LiteraMusico

frauen pr mitbewohnerin 14

 

 

MITBEWOHNERIN GESUCHT! 
 

eine Hör-Spiel-Lesung mit Illustrationen und Musik
von und mit Jule Vollmer

 

Illustrationen: Sonja Morisse    Musik: Elmar Dissinger

 

Mitbewohnerin gesucht! - So lautet die Anzeige, auf die sich sechs sehr unterschiedliche Damen melden. Zeitgleich treffen sie im Salon der alten Villa aufeinander, wo sie auf ein wunderschönes Zimmer und ein Bewerbungsgespräch mit der Vermieterin hoffen. Während die Damen auf die Eigentümerin warten, nutzen sie die Gelegenheit, sich ein wenig kennenzulernen. Trotz des Konkurrenzdrucks entsteht eine gewisse Vertrautheit, und sie vertreiben sich die Zeit damit, aus ihrem Leben zu erzählen, miteinander zu tanzen und zu singen. Ein Butler alter Schule hält sie unterdessen mit Snacks und Getränken bei Laune.
Eine unterhaltsame und doch tiefgängige Komödie mit überraschendem Ausgang.

 

Dieses Stück ist bei der Dramatikerinnen-Ausschreibung des Frauenkulturbüros NRW und Literaturbüros Ruhr 2009 neben vier anderen Theaterstücken als besonders herausragend ausgewählt worden und erschien im Jahr 2010 in der Theater-Anthologie "Reif für die Bühne". Begründung der Jury: "(...) Jule Vollmer gelingt es in ihren Stücken humorvoll, und oft auch in leisen Tönen, mit den gängigen Klischees zu brechen.(...) Jule Vollmer verknüpft in ihrem Zweiakter Sorgen, Nöte und Hoffnungen um das Thema 'Wohnen im Alter' mit einer raffinierten Spiel-im-Spiel-Dramaturgie, die bis zum überraschenden Schluss spannend bleibt."

 

"Mit der Rezitation von Geschichten und Lyrik hat Jule Vollmer die Coesfelder schon mehrfach überzeugt. Aber ein Theaterstück, in dem mehrere Personen mitwirken, vorzutragen? Ich war gespannt, ob das klappen würde. Doch Jule Vollmer konnte auf ihre charmante Art und mit ihrer Fähigkeit, jede Person mit einer anderen Stimme und einem anderen Dialekt auszustatten, ihre vornehmlich weiblichen Zuhörer begeistern. Vollmers Vorschlag, bei einigen ihrer Lieder mitzusingen oder gar ihren Sirtaki mitzutanzen, kam das Publikum mit großer Freude nach. Eine gelungene Veranstaltung!"

Brigitte Tingelhoff, Leiterin d. Stadtbibliothek Coesfeld u. Gleichstellungsbeauftragte


Dauer: ca. 90 Min. zzgl. Pause